Zum Inhalt springen

Meine Arbeit als startup.niedersachsen Beirat

startup.niedersachsen ist eine Initiative Landes Niedersachsen zur Stärkung des Start-up-Standorts Niedersachsen. Ziel der Initiative sind gründungsfreundliche Rahmenbedingungen und eine lebendige Start-up-Community. Unter startup.nds.de können sich Akteure der Community z.B. über die Start-up-Map vernetzen und sich über aktuelle Veranstaltungen informieren.

Die Initiative wird dabei durch einen ehrenamtlichen Beirat aus Akteuren der Start-up-Community Niedersachsens unterstützt. Dies sind neben Gründerinnen und Gründern, auch Teilnehmer aus Hochschulen, der Wissenschaft, Banken und Netzwerke. Gemeinsam arbeiten wir an praxistauglichen und effektiven Rahmenbedingungen, um über niedersächsische Start-ups und Gründungen die Welt von morgen zu gestalten.

Ein Baustein sind z.B. die bereits über Niedersachen verteilt zu findenden Start-up-Zentren wie der Hafven in Hannover, das Seedhouse in Osnabrück oder borek.digital und MO.IN in Braunschweig. Die Gründungsthemen in Niedersachsen sind vielfältig und orientieren sich an den Stärken einzelner Regionen und Themen wie z.B. Food und AgTech (Osnabrück); LifeScienes (Göttingen) oder Mobilität und Hightech (Braunschweig).

Als startup.niedersachsen Beirat begleite ich dabei die Region Braunschweig. Als forschungsintensivste Region Europas und einem starken Bezug zur Mobilität bietet die Region das Potenzial für hoch-innovative Gründungen rund um die Mobilität der Zukunft. Dafür braucht es neben der zündenden Idee jedoch vor allem Mut und Kapital. Bei beidem hilft ein lebendiges Netzwerk und dafür braucht es den Austausch unter euch, den zukünftigen Gründer und Gründerinnen, Unternehmen, Start-ups und Akteuren des Ökosystems. Um die Start-up-Community zielgerichtet zu unterstützen suche ich daher aktiv das Gespräch zu Akteuren in der Region und freue mich über euer Feedback und Anregungen den Start-up-Standort Braunschweig und Niedersachen weiter zu verbessern.

Was fehlt euch aktuell? Wo seht ihr Potenziale?

Ein Gedanke zu „Meine Arbeit als startup.niedersachsen Beirat“

  1. achtung, kein witz: es fehlt eine achse nach hannover 🤩 z.b: eine teststrecke für autonomes fahren und drohnenverkehr. vielleicht mit wolfsburg im dreieck inkl. satt 5G, eine sonderwirtschaftszone als showcase um die mobilität der zukunft zu verproben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.